Skip to main content

Diese 5 Feature machen die Wildkamera zur absoluten Geheimwaffe!

Diesed 5 Features machen die Wildkamera zur absoluten Gheimwaffe

 

In diesem Beitrag erfährst du welche 5 Features meiner Meinung nach eine Wildkamera zur absoluten Geheimwaffe machen. Welches Feature das sind und wozu diese meiner Meinung nach definitiv gebraucht werden erfährst du jetzt.

 

Wildkameras sind aus dem Alltag der Jäger heutzutage gar nicht mehr wegzudenken. Auch im privaten Bereich werden die Wildkameras immer beliebter da man mit ihnen wunderbar einfach den Garten überwachen kann um zu erfahren was nachts dort so rum kreucht.

 

Das sich die Wildkamera ebenfalls hervorragend als Überwachungskamera einsetzen lässt hat sich mittlerweile auch rumgesprochen. Immer mehr Haushalte verwenden daher diese Fotofallen um Ihr: 

entsprechend zu überwachen.

 

Für all diese Anwendungen ist die getarnte Überwachungskamera wirklich hervorragend geeignet und vielfältig zu verwenden. Da ich mich nun schon eine ganze Weile mit den Fotofallen beschäftige sind mir allerdings doch ein paar Sachen aufgefallen die ich an einer Wildkamera wirklich vermisse und hoffe, dass einige dieser Features in den nächsten Jahren Stück für Stück implementiert werden.

 

Welche das genau sind und wofür ich diese brauchen würde erfährst du jetzt!

 

 

Wildkamera Feature #1 – Die Gesichtserkennung

Wildkamera mit Gesichtserkennung

 

Wer Wildkameras für die Heimüberwachung benutzt, der wird sicher wissen warum ich diese Gesichtserkennung so unbedingt haben möchte. Der wichtigste Grund ist, dass dadurch Fehlalarme welche durch Tiere, vorbeifahrende Autos oder sich im Wind bewegende Vegetation ausgelöst werden, drastisch minimiert werden könnten.

Gerade für diejenigen unter uns die eine Wildkamera mit SIM Karte installiert haben und in Ihrer Abwesenheit permanent Aufnahmen an dein Handy geschickt werden und du jedesmal fast einen Herzinfarkt bekommst und dann aber doch feststellst, dass es nur ein Fehlalarm war.

Daher würde ich mir wirklich sehr wünschen, dass man die Wildkameras zukünftig durch verschiedenste Events triggern kann und nicht einfach nur durch Bewegung.

 

Somit sollte die Wildkamera die zur Überwachung deines Hauses oder deiner Wohnung dient wirklich nur dann ein Bild machen wenn auf dem Bild auch ein Gesicht zu erkennen ist.

 

Das Erkennen der menschlichen Silhouette würde im ersten Schritt wahrscheinlich auch völlig reichen, da davon auszugehen ist, dass Einbrecher oftmals auch vermummt eindringen. In so einem Fall nützt dir natürlich die Gesichtserkennung nichts, daher ist die Körpersilhouette Erkennung hier völlig ausreichend. Kommen wir gleich da zum nächsten passenden Feature was meiner Meinung nach unbedingt in einer Wildkamera verbaut sein sollte.

 

 

Wildkamera Feature #2 – Die Sirene

Wildkamera mit Sirene

 

► Richtig cool wäre es jetzt wenn die Wildkamera aufgrund der Gesichtserkennung ein Bild macht und somit die Wahrscheinlichkeit doch relativ hoch ist, dass ein Eindringling erkannt wurde. 

Um diesen Einbrecher jetzt gänzlich zu verjagen, würde es sich ja anbieten, ihn mit einem Ohren betäubendem Sirenengeräusch von seinem Vorhaben abzuhalten.

Diese Sirene müsste allerdings nur wirklich dann losgehen wenn nahezu 100% sicher ist, dass es sich hierbei wirklich um einen Einbrecher und nicht um eine Putzfrau oder sonstige Angestellte handelt.

Ich komme wir noch mal zurück zum Thema der Gesichtserkennung. Vielleicht wäre es wichtig noch mal zu erwähnen, dass bekannte Gesichter (Du und deine Familie bspw.) in der Kamera abzuspeichern sind und diese somit keinen Alarm auslösen.

Ich denke die Wahrscheinlichkeit, dass ein Einbrecher bei Alarm direkt das Weite sucht ist schon relativ hoch. Abgebrühte Einbrecherbanden würde das wahrscheinlich nicht abhalten weil sie sowieso innerhalb von 30 Sekunden wieder aus der Wohnung raus sind.  

Ich persönlich denke jedenfalls, dieses Feature würde definitiv dafür sorgen, dass der ein oder andere Einbrecher nach Ertönen der Sirene die als das Weite sucht und sich für ein anderes Objekt entscheidet.

Um die Sache noch abzurunden würde ich an dieser Stelle noch folgendes Feature installieren.

 

 

Wildkamera Feature #3 – Der Lautsprecher

Boxen für Wildkamera

 

Jetzt stelle man sich einmal vo,r ein Einbrecher schleicht um euer Haus rum springt über den Zaun, läuft an der Häuserwand vorbei und wird von der Wildkamera entdeckt. Da die Fotofalle mit ihrer Gesichtserkennung den Eindringlingen enttarnt hat, wird nun direkt ein Bild erstellt und via Push-Benachrichtigung auf dein Handy geschickt. Im gleichen Augenblick ertönt ein ohrenbetäubendes Sirenengeräusch aus dem Inneren deiner Wildkamera.

Dieser Sound wird den Eindringling definitiv erst einmal verwirren oder sogar ihn zur Flucht animieren. Nun kannst du via SMS Befehl, wie es heutzutage schon bei den ICUserver Wildkameras üblich ist, ein Bild vom aktuellen Standort auf dein Handy schicken lassen.

 

► Stellst du dann fest, dass der Eindringling immer noch auf deinem Grundstück ist, so würde ich mir wünschen, dass man jetzt mit dem Handy als Sprechfunk Überträger, den Eindringling direkt ansprechen kann.

 

Unter dem Motto: “Hey du Vollpfosten, ich kann dich sehen! Ich habe soeben die Polizei informiert, die Kollegen sollten also gleich bei dir auftauchen!”

 

► Was glaubst du wird der Trottel für ein Gesicht machen?

 

Noch besser wäre es natürlich wenn die Wildkamera eine Gegensprechanlage integriert hätte. So kannst Du also auch noch hören was vor Ort vor sich geht.

 

► Ebenfalls ganz nützlich wären eingebaute Lautsprecher für die Jäger unter euch. So könnte man beispielsweise verschiedenste Tierlaute nachahmen und dafür nutzen um das gewünschte Wild oder die entsprechenden Vogelart die zielt vor die Linse bei einer Wildkamera zu locken um schöne Fotos zu knipsen.

Auch ganz cool wäre diese Funktion direkt bei der Jagd um z.b. Füchse aus ihrem Fuchsbauten zu locken oder Rotwild für den Abschuss in Position zu bringen.

 

 

Wildkamera Feature #4 – Die Tiererkennung

Frosch in Fotofalle getappt

Ähnlich wie bei der Gesichtserkennung, soll auch die Tier-Erkennung dafür sorgen, dass du als Jäger auch nur die Aufnahmen bekommen sollst für deren Zweck die Wildkamera im Wald versteckt wurde.

► Wie ihr alle wisst, ist die Akkulaufzeit der Wildkameras doch relativ begrenzt und auch nur dann wie so oft angepriesen 6 Monate Standby fähig wenn wirklich keinerlei Aktivitäten vor der Linse der Fotofalle vonstatten gehen.

Wie ihr die Standbyzeiten eurer Wildkamera allerdings signifikant verbessern könnt erfahrt ihr hier.

 

► Wer allerdings gezielt Uhus oder Luchse filmen bzw. fotografieren möchte der freut sich nicht, wenn permanent Aufnahmen von Mardern, Füchsen Wildschweinen und sonstigem Wild auf der Kamera enthalten sind.  

So wäre es doch wirklich praktisch wenn die Kamera nur auslösen würde wenn ein zuvor definiertes “Tier” das sich vor der Linse befindet aufgezeichnet wir.

 

► Ich weiß, dass die Bilderkennung ein wirklich schwieriges Thema ist und alles andere als trivial. Daher kann man jetzt nicht verlangen, dass auch noch verschiedenste Vögel Arten untereinander unterschieden werden. Was aber sicherlich funktionieren könnte und auch sollte ist eine Unterscheidung zwischen einem Fuchs und einem Rothirsch bzw einer Maus und einem Wildschwein.

► Signifikante Größenunterschiede sollten wirklich relativ einfach repariert werden können. Allgemeiner bitte an die Industrie versucht das zumindestens mal mit 3 der weitverbreitetsten wilde Tiere als Erkennungsmuster.

 

Wenn die Tiererkennung irgendwann mal funktioniert braucht man sich wirklich keine Sorgen mehr um Akkulaufzeiten machen da die Wildkamera entsprechend weniger oft auslesen wird und Fehlalarme sowieso keine Rolle mehr spielen.

 

 

Wildkamera Feature #5 – Echtes Blitzlicht

Wildkamera mit Blitzlicht ausstatten

 

Last but not least wünsche ich mir definitiv echtes Blitzlicht als Standard Feature einer Wildkamera. Wozu ich das nun wieder brauche? Ganz einfach, ich erkläre es euch.

Bei mir im Garten streunen immer wieder Waschbären, fremde Katzen und Hunde herum und pullern mir in die Garage oder kacken auf die Wiese.

Gerade das Pinkeln in meine Garage geht mir echt auf den Sack!

Daher glaube ich, dass es richtig cool wäre wenn man dort eine Wildkamera installieren könnte und quasi per Umschalt Modus nicht etwa ein Bild knipst, wenn etwas vor dem PIR-Sensor rum kreucht sondern einfach knallhart das Blitzlicht auslöst und somit dem Tier das Herz in die Hose rutschen lässt und somit eine epische Flucht einleitet eingeleitet wird, die seines Gleichen sucht.

Ich glaube diese Tiere kommen dann nicht mehr wieder wenn sie so etwas einmal erlebt haben.

► Jetzt könnte man natürlich auch noch das Blitzlicht mit entsprechenden Tönen verbinden die für Tiere entsprechend nervig sind und in die Flucht schlagen, für uns Menschen allerdings nicht zu hören sein sollten.

So gibt es bei Amazon diverse Katzenschreck Geräte schon zu kaufen. 

Diese Ultraschall Abwehr mit Solarbetrieb soll wohl laut den vielen positiven Amazon Rezensionen sehr gut funktionieren.

Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht viel dazu sagen, werde mir aber sicher bald so ein Ding mal kaufen und euch dann darüber berichten.

Wie gut diese Ultrschall Abwehr mit Solarbetrieb funktioniert kann ich allerdings nicht sagen vielleicht ist was dran.

 

Jedenfalls kann das nicht so schwer sein diese Funktion in einer Wildkamera zu integrieren.  Dieser Punkt wäre für die Wildkamera Hersteller wahrscheinlich am einfachsten umzusetzen.

 

 

Diese 5 Feature würden mein Herz Höher schlagen lassen!

5 Features die aus einer Wildkamera eine geheimwaffe machen► All diese fünf soeben aufgezählten Features könnte ich wirklich sehr gebrauchen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn verantwortliche Wildkamera Hersteller diesen Beitrag lesen und den ein oder anderen Hinweis, mit in ihrer Entwicklungstätigkeiten einbeziehen würden.

Das Erkennen von Gesichtern umrissen und Silhouetten ist mit Sicherheit ein großer Hebel um Akkulaufzeiten signifikant erhöhen zu können.

► Auch das ertönen einer Sirene kann bei einer Überwachungskamera echt Sinn machen um den Täter wirklich davon abzuhalten wenn das Objekt einzubrechen.

Ebenfalls einen sehr großen Nutzen sehe ich bei den Blitzlicht zum verscheuchen von Mardern, Waschbären und Katzen die dem ein oder anderen Hausbesitzer sicherlich genauso auf den Sack gehen wie mir.

Bastler unter euch werden sicherlich die eine oder andere Funktion selbstständig umsetzen können, gerade das Blitzlicht an die Wildkamera anzuschließen sollte nicht so aufwendig sein.

 

 

Bock auf noch mehr coole Wildkamera Artikel? Los gehts!

 

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.