Skip to main content

DÖRR Wildkamera SnapShot Mini 5.0

(4 / 5 bei 136 Stimmen)
Hersteller
Auflösung
Displaygröße
IP Schutzklasse
Sim-Karte
Wifi
Produkt Typ
Speicherkarte im Lieferumfangja
Reaktionszeit1,3 sek
Anzahl LEDs40
Erfassungswinkelk.A.
Nachtsichtentfernung8 m
Gewicht248 g
Größe12,5 x 9,8 x 7,0 cm

Beschreibung

DÖRR Wildkamera SnapShot Mini 5.0:

was bietet der Deutsche Platzhirsch?

Dörr Wildkamera InfoDu bist Jäger und möchtest endlich wissen, welche heimischen Tiere in deinem Jagdgebiet ihre Kreise ziehen? Oder du bist Naturschützer und möchtest den Bestand einer bestimmten Tierart bestimmen und zählen? Auch wenn du Hobby-Tierfotograf bist, hat die Firma Dörr die richtige Wildkamera für dich.

Die DÖRR Wildkamera ist genau für dich entwickelt worden. Die Wildkamera ist robust, macht scharfe Fotos und ist gleichzeitig einfach zu bedienen.

In diesem Artikel zeigen wir dir, was die Dörr Fotofalle so nützlich macht und wie du sie einsetzen kannst. Du musst dann nur noch schöne Fotos schießen lassen.


Wofür ist die Dörr Wildkamera geeignet?

Wie der Name schon verrät, ist die Kamera von Dörr zum Fotografieren von Wildtieren in freier Natur geeignet. Die Fotofalle bringt alle Voraussetzungen mit, um scharfe selbst auslösende Fotos zu schießen. Auf alle Vorteile der Dörr Wildkamera gehen wir weiter unten im Artikel ein.

Die Wildkamera SnapShot Mini 5.0 ist sowohl dazu geeignet tagsüber, als auch nachts Fotos zu schießen. Die Bedienung ist denkbar einfach gehalten. So kann jeder die Bedienung der Dörr Wildkamera schnell erlernen.

Das Gehäuse ist so getarnt und solide verarbeitet, dass auch scheue Tiere die Kamera nicht als solche erkennen werden. Dies garantiert gute Fotos bei Tag, als auch bei Nacht.
Zudem kann die Kamera über das Handy ferngesteuert werden. Natürlich gibt es auch eine Menüführung auf dem Display der Kamera selbst.

Dörr Wildkamera Firmenportrait der Dörr GmbH
Kurzportrait: Die DÖRR GmbH wurde im Dezember 1972 vom Unternehmer Hermann Dörr gegründet. Der Grundstein des Familienbetriebes wurde in Ulm gelegt. Im Jahre 1973 wurden die ersten Produktionsbereiche (Ferngläser, Objektive und Fotozubehör) eingerichtet. Da Dörr ziemlich schnell gewachsen ist, mussten größere Büro- und Lagerräume her. Somit beschloss Hermann Dörr, Mitte 1976 die Verlagerung an einen größeren Standort. Bereits 3 Jahre später waren auch die Kapazitäten wieder erschöpft, sodass Dörr 1979 weitere Gebäude in Neu-Ulm anbauen musste. 1980 war der heutigen Wildkamera Anbieter erstmalig mit eigenem Stand auf der Photokina vertreten. Hätte es damals schon Dörr Wildkamera gegeben so wären diese dort sicher ausgestellt worden. Die heute Dörr GmbH wurde 1982 gegründet. Seit nun 1994 ist Peter Dörr der Geschäftsführer des einstigen Familienunternehmens. Unterstützung bekam er 2004. Hier wurde Hartmut Bastam, ein langjähriger Mitarbeiter, 2. Geschäftsführer.


Wo kann man denn die DÖRR Wildkameras kaufen?

Kunden fragen uns hin und wieder ob die Dörr Wildkameras auch in einem Geschäft in der Nähe zu kaufen sind um sie vor dem Kauf auch mal in der Hand zu halten und die Haptik zu checken. Da mittlerweile auch die Discounter Fotofallen im Sortiment haben, ist die Frage gar nicht so unberechtigt. Selbst LIDL Wildkameras gibt es mittlerweile zu kaufen.


Die DÖRR Snapshot Mini 5.0 im Review:


Wie ist die Dörr Wildkamera zu nutzen?

Die Dörr Wildkamera schießt Fotos von Tieren, wenn die Kamera durch einen Bewegungsmelder ausgelöst wird. Natürlich ist es auch möglich eine Zeiteinstellung vor zunehmen.

Die Außenhülle der  DÖRR SnapShot Mini ist aus solidem Kunststoff. So ist die Fotofalle selbst vor Wetter und Wind geschützt.

Mit einem Gurt kann die Wildtierfotofalle an jedem Baum oder anderem Gegenstand problemlos befestigt werden. Man sollte den Winkel der Wildkamera zur Höhe der vorbeilaufenden Tiere beachten. Natürlich kann die Dörr Wildkamera auch einfach, gut versteckt und befestigt, am Boden aufgestellt werden.

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich kommt es auch darauf an, welches Tier du fotografieren möchtest.


Wie ist die Verarbeitung und das Material?

Qualität ListeDie Firma Dörr legt großen Wert auf Qualität und eine solide Verarbeitung. Schließlich soll die Wildkamera nicht nur ihren Zweck erfüllen, sondern auch möglichst lange halten.

Um das zu erreichen, hat sich die Firma Dörr dazu entschieden, die Kamera in eine solide Hülle aus Kunststoff zu packen. Dieses Material ist nicht nur stabil und solide. Es bietet auch einen Wetterschutz bei Regen und Wind. Außerdem kann der Hülle etwaiger Dreck im Wald oder der Natur so nichts anhaben. Es besteht die Schutzklasse IP66.

Die eigentliche Kamera mit ihrer Technik bleibt immer sicher und trocken. So hast du möglichst lange und viel von deiner Dörr Wildkamera.

Es gibt Kunden, die darüber berichten, dass sie Ihre Jagdkamera über Jahre nutzen konnten. Sicher ist dies auch aufgrund der guten Verarbeitung möglich.


Wann kann ich die Dörr Wildkamera nutzen?

Die Dörr Wildkamera SnapShot Mini 5.0 hat einen großen Vorteil gegenüber anderen Fotofallen. Sie ist selbst auslösend durch einen Bewegungsmelder. Zusätzlich hat sie den großen Vorteil, dass sie tagsüber farbige Bilder schießt und nachts schwarz weiß Fotos schießt. So hast du immer ein optimales Bildergebnis, egal welche Tiere du beobachten möchtest.

Auch die verschiedenen Jahreszeiten machen der Wildkamera nichts aus. Die Verarbeitung ist qualitativ hochwertig und die Hülle schützt die Kamera vor Umwelteinflüssen.

Der Anlass deiner Fotosafari ist ganz dir überlassen. Fakt ist aber, dass du deine Safari bequem vom Sofa aus machen kannst, während die Wildkamera alle Tiere fotografiert, und das 24 Stunden! Die Dörr Wildkamera ist also nicht nur praktisch, sondern kann dir auch viel Zeit sparen.


Vorteile der Dörr Wildkamera auf einen Blick

Die Dörr Wildkamera SnapShot Mini 5.0 hat viele Vorteile und die Wichtigsten zeigen wir dir hier:

  • Solide Außenhülle aus Kunststoff, die wetterfest ist
  • Tarnender Druck auf der Hülle, um von der Tieren nicht gesehen zu werden
    Infrarot Black Light LED mit einer Reichweite bis 8m
  • Der Infrarot-Blitz ist für Tiere absolut unsichtbar
  • solides Display mit Farbe
  • Fotos, Videos und Serienbilder sind möglich
  • einfache Menüführung
  • Steuerung auch per Handy möglich
  • Fernsteuerung
  • Aufnahmen in Farbe bei Tag
  • schwarz-weiß Aufnahmen bei Nacht
  • Bewegungsmelder
  • Betrieb mit Batterien oder Akkus möglich
  • schneller Reaktionszeit
  • einfache Bedienung
  • Vorhängeschloss kann montiert werden, um die Wildkamera vor Diebstahl zu schützen
  • Leistungsfähigkeit der Dörr Wildkamera

Die Wildkamera ist für hochauflösende Fotos, Videos und sogar Serienbilder entwickelt worden.

Der Infrarot Blitz der Kamera reicht bis zu 8 Meter weit. Gleichzeitig ist der Schwarzlicht Blitz für alle Tiere nicht zu erkennen, man spricht auch von No-Glow LED-Technik. Zudem sorgen Batterien oder Akkus dafür, dass die Wildkamera über lange Zeit einsatzbereit ist.

 

Der eigentliche Clou der Wildtierkamera ist die Möglichkeit sowohl tagsüber, als auch nachts Fotos zu schießen. Tagsüber produziert die Wildkamera SnapShot Mini 5.0 farbige Fotos, während sie nachts schwarz-weiß Aufnahmen schießt. Beide Aufnahmearten sind gestochen scharf und hochauflösend. Mit dieser Technik wirst du lange Freude an deinen Tierbeobachtungen haben.

Können die Tiere die automatische Fotofalle wirklich nicht sehen?

Die Tiere können die Dörr Wildkamera SnapShot Mini 5.0 wirklich nicht sehen. Der Grund dafür liegt im Infrarot Blitz, der eine Reichweite bis zu 8 Metern hat. Diese Art des Blitzes ist nicht mit einem herkömmlichen LED Blitz, den man von Kompaktkameras kennt, zu vergleichen. Der Infrarot Blitz ist für alle Tiere (und natürlich auch uns Menschen) komplett unsichtbar.

Diese Tatsache macht eindrucksvolle Tieraufnahmen möglich. Außerdem ist die Wildkamera zusätzlich mit einem tarnenden Druck auf der Außenhülle ausgestattet. Dieser sorgt dafür, dass sich die Kamera in die Natur einfügt. Oft sind diese Wildkameras auch für Menschen nicht sofort zu erkennen.

Fazit Die Dörr Wildkamera ist eine lohnende Investition, egal ob du nur zum Spaß Tiere fotografieren willst, ob du forscht, oder dein Jagdrevier besser kennenlernen willst.

 

Zurück zur Startseite und dem großen Wildkamera Test geht es hier.


 


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*