April 11

0 comments

Die Lidl Wildkamera unter der Lupe – was taugt Sie wirklich?

Dieser Beitrag ist von  Alex

April 11, 2020


Nachdem ich im letzten Jahr euch die Aldi Wildkamera vorgestellt habe, möchte ich heute die Zeit mal nutzen um euch auch das Pendant von Lidl der DENVER Wildkamera WCT-8010 zu präsentieren. Wenn ich das so richtig sehe, dann stammt die Aldi Wildkamera und die Lidl Wildkamera vom gleichen chinesischen Hersteller. Aber das behaupten auch nur böse Zungen 😋.

Woran ich das erkenne?

Naja, die Wildkameras sehen optisch fast identisch aus nur fehlt bei der Lidl Kamera das Medion Schild. Das ist auch der einzige Unterschied den ich bei den Lidl Wildkameras erkennen konnte.

Wer sich demnächst eine Einsteiger Wildkamera kaufen möchte und sich schon ein wenig belesen hat der wird wissen, dass es in diesem Preissegment auch noch andere Hersteller gibt die durchaus vernünftige Wildkameras bauen.

Die meist gekauften Wildkameras in diesem Preissegment sind allerdings die Fotofallen von Apeman, Victure und natürlich auch Campark. Wer noch 20,- € drauf packt bekommt sogar gleich eine Wild Vision Wildkamera.

Kennst Du schon die heftigste Wildkamera der Welt? Nein? Dann solltest Du diesen Artikel hier unbedingt jetzt lesen! 👇👇

Du suchst die beste Wildkamera die man für kleines Geld kaufen kann? Hier ist Sie!

#1 Platz
Wildkamera mit Sim und App

ICUcam4  Wildkamera mit SIM Karte und APP

Du bist Jäger und gerade auf der Suche nach der perfekten 4G Wildkamera mit SIM Karte und APP? Dann solltest Du dir das Teil unbedingt mal anschauen. An der neuen ICUserver Wildkamera kommt keiner vorbei!


DENVER Wildkamera WCT-8010 – Der erste optische Eindruck

Im Vergleich zu dem Vorgängermodell von 2019, also der Aldi Wildkamera WK 5 A1, hat sich die Optik ein wenig verändert. So fällt mir gleich die camouflage Optik auf, welche bei der letzten Generation noch nicht vorhanden war. 

Die letzte Lidl Wildkamera hatte eine einfache dunkelgrüne Färbung. Mir persönlich gefällt die getarnte Färbung bei der Lidl Wildkamera weitaus besser, da sie so im Wald weniger aufträgt und mit dem Hintergrund quasi verschmilzt.

Ebenfalls ins Auge sticht das Gehäuse der Lidl Wildkamera. Dieses ist nicht mehr wie bisher nur eine einfache rechteckige Box sondern eine schön geformte Kiste mit abgerundeten Ecken. Ich finde dieses Gehäuse wirklich sehr ansprechend. Ob das jetzt für irgendwas Sinn macht lasse ich mal dahingestellt sein aber schön sieht es allemal aus.

Was auch sehr positiv ins Auge fällt sind die Schwarzlicht LEDs, diese sind bei der aktuellen Version nun endlich mal hinter einer schwarzen verglasten Scheibe. Bei der letzten Version konnte man dort die LEDs direkt sehen.

Ebenfalls konnte man dort drei weiße LEDs sehen die wiederum als Tageslichtsensor fungierten. Weil das ist jetzt nicht mehr sichtbar und sorgt auch dafür dass die Wildkamera von Lidl tagsüber nicht so leicht zu erkennen ist.

DENVER Wildkamera WCT-8010


Die technischen Daten der Lidl Wildkamera

Grundsätzlich kann man eigentlich sagen, dass die aller aller meisten Wildkameras im Prinzip von der Technik Ausstattung immer gleich sind.

Die Lidl Wildkamera hingegen scheint hier mal wieder eine Ausnahme zu machen. So ist der verbaute Sensor nicht etwa wie ich ein 5 Megapixel Sensor der auf 12 Megapixel interpoliert nein Lidl hat sich ja einen 8 Megapixel Sensor gegönnt der wiederum Bilder auf 16 Megapixel interpolieren kann Punkt

Bitte tut mir an dieser Stelle einen Gefallen und lasst einfach die 8-Megapixel eingestellt eine Erhöhung auf interponierte 16 Megapixel bringt euch überhaupt nichts außer, dass ihr mehr Speicherplatz verbraucht und das Bild einfach vergrößert, was ihr auch bei der Nachbereitung am Rechner sowieso machen könnt. Also merkt euch immer den normalen Wert benutzen und nicht die interpolierten Werte einstellen. Das bringt absolut gar nichts.

Ähnlich, wie der Vorgänger der Lidl Wildkamera mit der Modellbezeichnung WK 5 A1, hat auch diese aktuelle Lidl Wildkamera einen 3 Zonen Bewegungsmelder mit bis zu 20 m Reichweite an Board.

Auch identisch ist die IP Schutzklasse der Lidl Wildkamera diese ist auch bei diesem Modell wieder mit IP54 angegeben.

Wer jetzt eine Jagd Wildkamera benötigt sollte nun genauer aufpassen. Die Lidl Wildkamera hat hier einen Sensor verbaut der bis zu 100 Grad Erfassungswinkel integriert hat. Das bedeutet die Aufnahmen haben ein sehr großes Sichtfeld was wiederum die Objekte die darin zu filmen bzw. fotografieren sind relativ klein darstellt.

Daher ist die Lidl Wildkamera, für die Jagd nicht unbedingt geeignet da man ja dort große Aufnahmen vom Tier haben möchte. Daher mein Tipp: kauft euch diese Lidl Wildkamera nur wenn ihr damit die Überwachung ihres Hauses beabsichtigt oder sie für Spielereien im Garten benutzt.


Lidl Wildkamera – der Lieferumfang

Der Lieferumfang der Lidl Wildkamera lässt wirklich keinerlei Wünsche offen. So ist das mittlerweile gang und gäbe, dass die Wildkamera die auf Amazon zu kaufen sind, in der Regel ohne Batterien und ohne SD-Karte ausgeliefert werden. Das ist bei der Lidl Wildkamera nicht so. Folgendes liegt im Karton dabei:

  • USB Kabel
  • Videokabel
  • SD card
  • Batterien
  • Wandhalterung inklusive Schrauben
  • Befestigungsgurt
  • Warum die Hersteller heutzutage noch dieses komische Videokabel mitgeben ist mir echt ein Rätsel. Keine Sau guckt sich die Bilder der Wildkamera auf diese Art und Weise und seinem Fernseher an oder?

    Was hier sinnvoll wäre ist in dem Fall ein WLAN-Modul was ich mit dem Fernseher verbinden kann. Auch sehr cool wäre ein HDMI Anschluss, damit wäre man dann in der Lage, die Aufnahmen wenigstens digital am TV zu betrachten. So hast du zumindest kein Rauschen oder sonstige Verluste bei der Bildqualität.

    Bitte berichtigt mich wenn ich hier falsch liege, aber ich habe noch nie so ein Kabel genutzten frage mich schon seit den letzten zehn Jahren wär das bitte macht.

    Denver Wildkamera von Lidl


    Lidl Wildkamera – das Fazit:

    Wenn du eine einfache solide Wildkamera suchst, die wiederum als Überwachungskamera verwendet werden soll, dann kann ich dir die Lidl Wildkamera ohne Einschränkungen empfehlen.

    Sei dir aber im Klaren darüber, dass eine Überwachungskamera die über keine SIM-Karte verfügt meiner Ansicht nach ungeeignet ist, da du ja nur dann den Einbruch feststellst wenn er schon passiert ist.

    Du kannst also ohne die intergrierte Sim Karte nur noch reagieren nicht mehr agieren. Willst du allerdings diese Lidl Wildkamera für die Jagd verwenden dann behalte bitte unbedingt im Hinterkopf, dass aufgrund des breiten Sichtfeldes von 100 Grad die Tieraufnahmen doch relativ klein ausfallen und du darauf unter Umständen nicht viel erkennen wirst.

    Abgesehen ist bei einer Jagdkamera nicht nur das Sichtfeld wichtig sondern vor allem der 3G Empfang. In der heutigen, schnelllebigen Zeit haben die meisten eh keine zeit mehr so oft in den Wald zu rennen um die SD Karten zu checken und zu tauschen.

    Mein Tipp an dieser Stelle, kauft euch gleich eine Wildkamera mit SIM Karte und App das spart euch ne Menge zeit und vor allem Nerven.

    Dies kann damit begründet werden, dass in größeren Jagdrevieren mitunter 5 bis 18 Wildkameras eingesetzt werden und du z.B. mit einer ICUserver Wildkamera von der Couch aus genau gucken kannst an welcher Kanzel bzw. Kirrung am meisten los ist.

    Dementsprechend kannst du dann auch diesen Standort für deine nächsten Jagdausflug perfekt vorbereiten und wirst dort dann auch entsprechend die meisten Erfolge verzeichnen können.

    Na klar Ist so eine ICUserver Wildkamera teurer als so eine einfache Lidl Wildkamera aber wenn man bedenkt was du an Sprit verfährst um jedes mal die Aufnahmen deiner Kamera zu checken und die Zeit die Du dabei aufwendest, das ist nicht unerheblich.

    Wer das einmal konsequent zusammenrechnet kommt sicherlich auch zu dem Entschluss, dass sich die Investition einer ICUserver Wildkamera, sicherlich über die Laufzeit von 2-3 Jahren, amortisiert hat.

    Über den Autor:

    Egal was die Hersteller alles behaupten, ich habe es getestet! Herzlich willkommen auf meinem Wildkamera Blog. Mein Name ist Alex, Familienvater, Angestellter und leidenschaftlicher Technik-Nerd. Seit nun mehr als 4 Jahren beschäftige ich mich privat mit Wildkameras. Dieses Wissen und meine gesammelten Erfahrungen möchte ich mit euch teilen. Viel Spaß auf meinem Blog!

    Diese Artikel könnten dich auch interessieren

    Hinterlasse uns gern ein Kommentar!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

    {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Abonniere meinen Newsletter und sichere Dir einen 10% Gutschein auf alle ICUserver Produkte!